www.funknews.at
funknews.atFunkturm Advertisement
Titelseite arrow Amateurfunk arrow Presseaussendung zur TKG-Novelle
Sonntag, 23. September 2018
 
 
Funknews
Titelseite
Recht & Behörden
Amateurfunk
ARDF - Fuchsjagd
Jugend & Ausbildung
CB-Funk, PMR & LPD
See- & Schiffsfunk
Diverse Nachrichten
Markt-Infos
Technik
Zeitschriften
Suchen
Serviceseiten
Links
News Blog
DXWATCH Cluster
DXFUN Cluster
Rufzeichenliste BMVIT
DL-Rufzeichen Suche
Schnellwahl
OEVSV
AMRS
MFCA
ICOM Radio Club
Statistik
Besucher: 21552339
Aktuell 1 Gast online
Neueste Links
ADL 031 AMRS-Waldviertel
ADL 309 Schwarzatal
Elektronik-Kurs
AFCH Heidenreichstein
DD6NT Amateurfunk
Links - Topp Liste
Link- Auswahl

Hier gehts
zu allen Links

Publikationen

QSP freier Download

Klubzeitschrift ÖVSV

FUNKAMATEUR
Deutsches Amateurfunkmagazin

Funk-Telegramm
Magazin f. Funkamateure

DUBUS International
deutsch/englisch

CQ DL des DARC

AMSAT-DL Journal

 

Weitere Vorschläge?

Bitte Email an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Cookie Hinweis
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Funknews verwendet nur Cookies die zur Funktion dieser Seite beitragen. Sie können ihren Browser anweisen Cookies erst nach Genehmigung anzunehmen oder nach dem Schließen ihres Browsers alle Cookies zu löschen.
             
Presseaussendung zur TKG-Novelle Drucken
Geschrieben von Redaktion   
Freitag, 24. August 2018

Amateurfunker und Spielzeug

Presseaussendung des BMVIT zu den Stellungnahmen der Funkamateure auf die geplante TKG-Novelle und die Reaktion des ÖVSV darauf

Am 17. August 2018 hat der Generalsekretär Sektionschef Mag. Andreas Reichhardt der seit 2005 die Sektion III Innovation und Telekommunikation im BMVIT leitet zu den, wie er darin schreibt, "Aufregungen der Amateurfunker" in Form einer Presseaussendung Stellung genommen.

Besonders auffällig ist, dass Mag. Reichhardt in seiner Presseaussendung den Amateurfunkdienst in einem Zug mit Garagentoröffnern, Funkmikrofonen, Spielzeug,  WLan, CB-Funk (Hobbyfunk), Bluetooth usw. nennt. Wie ernst da seine Aussage zu nehmen ist, dass es keine Verschlechterung für den Amateurfunk geben wird, sei dem Leser anheim gestellt.

Wir bringen nachfolgend  diese Presseaussendung des BMVIT und im Anschluss daran die auf den Seiten des Österreichischen Versuchssenderverbandes ÖVSV veröffentlichte Stellungnahme zu dieser Presseaussendung voll inhaltlich zur Kenntnis:

Presseaussendung und der Link dazu:  Presseaussendung BMVIT

BMVIT-GS Andreas Reichhardt: Keine Verschlechterung für Amateurfunker

Wien, 17.08.2018

Geplante Novellierung des Telekommunikationsgesetzes sorgt in diesem Bereich für Vereinfachung der Verwaltung

Unverständlich ist für den Generalsekretär des BMVIT die Aufregung der Amateurfunker im Hinblick auf die Novelle des Telekommunikationsgesetzes. „Für die Amateurfunker wird es keine Verschlechterung geben!“ Denn die individuellen Rufzeichen verfallen nicht automatisch, wie nun kolportiert wird. Lediglich eine Befristung für die Amateurfunkgenehmigung wird eingeführt. Diese Genehmigung kann nach 10 Jahren problemlos verlängert werden. Der Funkamateur wird vor Ablauf der Genehmigung von der Behörde verständigt, sein Rufzeichen wird beibehalten. Selbst wenn die Verlängerung vom Inhaber nicht mehr durchgeführt werden sollte, so bleibt sein Rufzeichen weitere 5 Jahre reserviert.

„Diese Befristung dient lediglich der Verwaltungsvereinfachung und Einführung eines zeitgemäßen Verfahrens“, räumt Reichhardt Unklarheiten aus.

Schliesslich gibt es im Regelungsbereich des TKG eine ganze Anzahl von Funkdiensten, die nicht kommerziell sind. Als Beispiele können folgende genannt werden:

  • • CB-Funk (Hobbyfunk)
  • • Sämtliche Short-Range Funkanlagen, wie Garagentoröffner,
  • • Datenübertragung in Sportgeräten,
  • • Bluetooth,
  • • Großteils W-LAN,
  • • Spielzeuge,
  • • Modellfunksteuerungen
  • • Audioübertragungen nicht kommerziell (Mikrofone, LautsprecherÂ….)

 

 

 

 

 

Sämtliche Funkdienste, egal ob kommerziell oder nicht kommerziell, sollen unter ein Gesetz fallen. Damit kann man, was die Behördenzuständigkeit betrifft, für Einheit sorgen.

Auch Betreff der Sorge, es würden keine Funklizenzen mehr erteilt, gibt Reichhardt Entwarnung: „Das Fernmeldebüro prüft lediglich die Erfordernisse und erteilt die Genehmigung bei Erfüllung dieser. Werden alle Anforderungen im Antrag erfüllt, so besteht weiterhin das Recht auf Ausstellung einer Bewilligung.“

 

Reaktion des ÖVSV zu dieser Stellungnahme  Link zur Stellungnahme

Amateurfunk nur „Spielzeug“ !??

Die jüngste Presseaussendung des BMVIT (17. Aug. 2018) bestätigt leider unsere schlimmsten Befürchtungen! Obwohl die Aussagen von Sektionschef Mag. Reichardt wohl als Beruhigung gedacht waren, um die vielen Anfragen aus Presse und Politik abzuwehren, ist der Inhalt sachlich niederschmetternd und falsch.

Der Amateurfunkdienst wird in einen Topf mit billigen Funkanwendungen wie Fernsteuerungen, Spielzeug, Garagentoröffner, WLan, Bluetooth, Sportgeräte und drahtlose Mikrofone geworfen und mit CB-Funk gleichgestellt.

Hier hat man das Wesen eines eigenen, durch die ITU international geregelten FunkDIENSTES leider falsch dargestellt. Es zeigt anschaulich, warum der AMATEURFUNKDIENST schlecht ins TKG hineinpassen würde und warum wir dies vehement ablehnen.

Auch die beschriebene Befristung von Bewilligungen – immerhin schon auf 10 Jahre – ist Unsinn und sicher keine Verwaltungsvereinfachung. Ohne Begründung wird uns hier die unbefristet auf Lebenszeit erteilte Lizenz entzogen – ein Umstand, der in der BMVIT-Pressemeldung auch verschwiegen wird. Die Gespräche über das Wiedererlangen der Genehmigung wurden unterbrochen und noch nicht fortgesetzt.

Viele vernünftig denkende Menschen können nicht verstehen, warum man an offensichtlich unbegründeten Entwürfen festhält und nicht auf Sachebene eine wirklich fortschrittliche Lösung sucht.

Der ÖVSV-DV wird sich weiter für den Erhalt des wertvollen Amateurfunkdienstes in Österreich und gegen eine Schlechterstellung einsetzen. Bitte unterstützt unsere Sache in Absprache mit eurem Landesleiter oder dem Präsidium.

73 de Mike, OE3MZC

Präsident

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 25. August 2018 )
 
< zurück   weiter >
Advertisement
Partner
Hamradio 2012
BMVIT Info Amateurfunk
Seefunkschule Gigahertz
Point electronics
Funkbörse
ICOM Radio Club
TBDXC
Terminkalender
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930311 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Die nächsten Termine
Freitag 12.Okt.18 08:00 Uhr
Amateurfunkkurs Kapfenberg
Samstag 20.Okt.18 09:00 Uhr
HF-Kontest Seminar LINZ
Bezugsquellen

 Amateurfunkhändler

IGS Electronic Linz
seit 29.8.2018 geschlossen

Funktechnik BÖCK Wien

POINT Electronics Wien

Funk-Elektronik Graz 

Rudi's Funkshop per Email
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

QRP-PROJECT
ELECRAFT-Vertrieb, QRP-Geräte, SDR und mehr

SSB Elektronik
Mastvorverstärker, Endstufen, Koax und mehr

UKW-Berichte
Antennen, Bauteile, Bausätze

WIMO Deutschland

Hans Reichl DD7MH
Gigahertz-Strahler, Filter etc.

www.steckmaste.de
Jürgen Simon DH5AB

Rößle Elektronik
Schiebemaste, Antennen, Zubehör

Gebrauchtgeräte

willhaben.at

Ebay.at

Ebay.de

Ebay-Kleinanzeigen

funkbörse.de

Sonstige Bezugsquellen

DISTRELEC
Elektronik Bauteile

Weitere Vorschläge?

Bitte Email an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 
Top! Top!