Marinefunk im HGM - Ein Bericht

Internationale Museumsschiffe und Historische Militärfahrzeuge 

 

 von links: OE6NFK, OE3SOB, OE1JJB (sitzend) und zwei sehr nette Besucher der Funkstation OE6XMF/U20

Der MFCA hat S.M. U-Boot U20 der k.u.k Kriegsmarine per Amateurfunk aktiviert

Am 3. Juni 2018 hat der Marine Funker Club Austria anlässlich des International Museumships Weekends das Unterseeboot, von dem  der Turm im Heeresgeschichtlichen Museum im Marine Saal steht, auf den Kurzwellenbändern aktiviert. Es konnten trotz nicht allzu guter Bedingungen einige schöne Verbindungen mit anderen Museumsschiffen getätigt werden.

Zur gleichen Zeit fand im Freigelände des HGM die Schau "Auf Ketten und Rädern" statt, die bei freiem Eintritt ausgesprochen gut besucht war. Vom Krad über "Schwimmkübel" bis zu riesigen Panzern war alles vertreten und wurden von ihren Besitzern stolz vorgeführt. Dadurch entstand auch ein großer Zulauf zu der Kurzwellenstation, mit der in Morsetelegrafie gearbeitet wurde. Von den rhytmischen Zeichen angelockt, haben sich viele Besucher mit Fragen an die Crew gewandt, die diese gerne beantwortet hat.                                                 

Ausführlicher Bericht des MFCA hier als PDF