QRPproject - CW TRX SM15
Geschrieben von Redaktion   
 
       © Logo QRPproject

Amateurfunk wird wieder wahr,
wenn er wird wie er war.
Wir funken "selbst gebaut"

Mit diesem Motto wird man beim Besuch der Seiten von QRPproject begrüßt. QRPproject ist eine kleine aber feine Familienfirma. Beteiligt sind: XYL Hildegard, OM Peter, DL2FI, Sohn Niko, DL7NIK und viele hilfreiche Freunde. Die Firma legt den Schwerpunkt auf den Selbstbau von Funkgeräten mit kleiner (QRP) Leistung und bietet entsprechende Bausätze sowie Werkzeuge, Zubehör, Meß- und Testgeräte und mehr.

Jetzt, über den Winter, wäre eine gute Gelegenheit sich wieder einmal im Selbstbau zu versuchen um dann im Frühjahr vielleicht mit einem portablen Transceiver Bergipfel zu erklimmen und SOTA Punkte zu verteilen oder das gute Stück beim nächsten Fieldday vorzuführen. Zum Beispiel den

DK1HE-Summit Master SM15

Text QRPproject:

   
              © Bild QRPproject  SummitMaster 15

DK1HE-Summit Master SM15 Grundbausatz inklusive Gehäuse und Bohrplan (mindestens ein Bandmodul muss zusätzlich bestellt werden)

Die Neuentwicklung des SummitMaster SM15 erfolgte mit dem Ziel, einen kleinen, kompakten und leichten Portabeltransceiver für alle Kurzwellenbänder zur Verfügung zu haben. Obwohl der gewählte Name es nahe legt wurde dabei nicht nur an die Bergfunker gedacht. Der SM15 eignet sich für jegliche Portabelaktivität, kann auf Grund seiner sehr guten Eigenschaften aber auch als kleines Stationsgerät eingesetzt werden.

Das Projekt bietet bei einem überschaubaren Aufwand im Ergebnis einen praktisch sehr gut einsetzbaren Transceiver. Hier einige der Eigenschaften, die den SM15 auszeichnen:

• Der Bandwechsel erfolgt durch Steckmodule, jedes Bandmodul wird dabei mit Lötbrücken kodiert. Der Prozessor ordnet dann Bandgrenzen und Startfrequenz automatisch zu.

• Durch den Einsatz von Ringkernen im Empfängereingang verfügt der SM15 über eine sehr gute Vorselektion.

• Das gleiche Filter wird im Sendefall dazu benutzt, ein sauberes Sendesignal zu erzeugen. Zu diesem trägt auch die weiter hinten beschriebene Weichtastung des Senders bei.

• Die Ausgangsleistung des Senders beträgt 5 Watt und ist über ein Potentiometer stufenlos einstellbar.

• Die Frequenzeinstellung erfolgt über einen Drehgeber, der Raststufen besitzt, um versehentliche Verstellungen zu vermeiden. Die Frequenzstabilität ist auf Grund des eingesetzten DDS-VFO systembedingt sehr gut.

• Ein PK4-Keyer ist eingebaut, es bedarf lediglich einer Taste, um komfortabel Sendebetrieb machen zu können.

• Auch ein Splitbetrieb bzw. bei Bedarf eine RIT Funktion stehen dem engagierten Funkamateur zur Verfügung.

• Selbst an kleinen Portabelantennen wie die MP-1 (HFP-1) ist eine ausreichende Empfängerempfindlichkeit gegeben

• Die Anzeige notwendiger Informationen wie eingestellte Frequenz usw. erfolgt über eine dreistellige 7-Segmentanzeige und zwei LEDs

• Speziell für die Einsteigerlizenzen (DO-Rufzeichen) wird das Gerät interessant sein, da viele vergleichbare Geräte nicht im 15m- bzw. 10m-Band arbeiten können.

Größe: 100x100x46mm, Gewicht: 480gr

Stromaufnahme (gemessen bei Ub= 13,5V):

Empfang: 107mA

Senden (Pout=5W): 900mA

 

Entwicklung Analogteil: Peter, DK1HE

Entwicklung Digitalteil und Software: Jürgen, DJ4JZ

Koordinierung: Peter, DL2FI

 

HANDBUCH: http://www.qrpproject.de/sm15.html

Text QRPproject Ende

Der Bausatz kostet 220 Euro. Eine SMD Vorbestückung wird angeboten. Die Bandmodule sind für die Bänder von 80m bis 10m inklusive 60m Band und der WARC-Bänder um je 15 Euro zu haben. Ganz besonders gefällt uns, dass schon vorab die Handbücher der Bausätze in PDF-Form herunter geladen werden können. So kann man sich gut ein Bild darüber machen, was einem erwarten würde.

Der Besuch der Website und des Shops lohnt sich auf alle Fälle. Für jeden ist etwas dabei, vom einfacheren Einband-TRX bis zum komplexen Elecraft KX3 Allband Allmode Transceiver.

Website: www.qrpproject.de