Netzgerät für Röhrensender
Samstag, 13. Oktober 2018

Netzgerät für Röhrensender

250 Volt DC und 6,3 Volt AC

QuelleHarry Lythall, SM0VPO. Von der Redaktion frei ins Deutsche übersetzt.

OM Harry Lythall SM0VPO:

„Ich habe früher sehr viel mit Röhren gebaut. Für mich haben Röhren viele Vorteile, nicht zuletzt den günstigen Preis. Seit Röhren nicht mehr „in“ sind, kann man sie manchmal recht günstig erwerben.

Das größte Problem bei Röhrenprojekten stellt die Stromversorgung dar. Das Netzgerät muss  +250 Volt DC Anodenspannung und 6 Volt (6.3 Volt) AC für die Heizung liefern. Diese Netztrafos sind fast nicht mehr zu einem annehmbaren Preis zu bekommen.

Zwei Stück 12V-6V-0-6V-12V Transformatoren tun es auch. Für den Betrieb in Verbindung mit einem Gleichspannungs-Netzgerät oder einer Autobatterie reicht sogar ein Transformator und ein Paar Leistungstransistoren.

 
Das Bild oben zeigt ein Netzgerät, das die erforderlichen Spannungen aus einer Gleichstromquelle erzeugt.   © SM0VPO

 

 
Dieses Bild zeigt ein Netzgerät mit zwei Trafos, gespeist mit 230 Volt Wechselspannung. © SM0VPO

  Ein Wort zur Warnung! Vergessen Sie nicht einen Entladewiderstand (100K - 270K) über den 250 Volt DC Ausgang zu legen, wenn das zu speisende Gerät nicht über solche verfügt. Falls man die nicht anbringt, kann das fatale Folgen haben. Die Sieb-Elkos halten ihre hohe Spannung sonst über Tage gespeichert. 

 Zum Schluss noch eine Bemerkung, falls Sie denken, dass heute kein Platz mehr für Röhren im QRP- oder Portabelbetrieb ist: Eine "EL84" liefert etwa 10 Watt auf den tieferen Bändern. Sie zieht 300mA @ 6.3V (2.1 Watt) für den Heizfaden und ca. 53mA bei 250 Volt DC (circa 15 Watt) für die Anode. Das DC-Netzgerät stellt das bereit und zieht dabei weniger als 2 A aus der Autobatterie. Eine 48 AH Autobatterie kann also über 24 Stunden eine NONSTOP-SENDUNG versorgen. Wenn Sie meinen, das Bauen mit Röhren sei schwierig, dann versuchen Sie es einmal, Sie werden überrascht sein! 

Viel Spaß, de HARRY, SM0VPO, Lunda, Sweden"

Anm. der Red.: OM Harry hat auf seinen Seiten sehr viele interessante Projekte vorrätig. Es zahlt sich jedenfalls aus, dort einmal vorbei zu schauen:

http://www.sm0vpo.com/